Amalgamalternativen – Gefahr für Ihre Gesundheit durch Amalgam?

Zahnarztpraxis Bergstedt - AmalgamalternativenBei Amalgam handelt es sich um eine quecksilberhaltige Legierung, welche jahrzehntelang als Zahnfüllung verwendet wurde und zum Teil auch heute noch verwendet wird. Das Problem: Quecksilber ist giftig. Es liegt in der Füllung zwar in gebundener, und damit vergleichsweise harmloser Form vor, jedoch können durch Abrieb, Verdampfung und die Wirkung von Säuren geringe Mengen des Metalls über Atem oder Speichel in den Blutkreislauf gelangen.

Zu den möglichen Konsequenzen gehören Kopfschmerzen, Beeinträchtigungen des Magen-Darm-Trakts, sowie psychische Folgeerscheinungen wie Niedergeschlagenheit. Trotz der anhaltenden wissenschaftlichen Diskussion, ob und inwieweit Amalgamfüllungen ein Gesundheitsrisiko darstellen, halten wir es zur Beseitigung der Restrisiken für dringend empfehlenswert, Füllungen mit besser verträglichen Amalgam-Alternativen in Erwägung zu ziehen.

Amalgam-Alternativen in meiner Praxis in Hamburg-Bergstedt

Mit Kunststoff (Composite), Keramik und Gold stehen Ihnen in meiner Praxis drei bewährte Amalgam-Alternativen zur Auswahl. Diese zeichnen sich vor allem durch die allgemein sehr gute Bio-Verträglichkeit aus. Inlays aus Gold verfügen über eine exzellente Passgenauigkeit und einen dichten Randschluss, der das Eindringen von Bakterien nachhaltig verhindert. Wenn Sie Wert auf eine zahnfarbene und damit besonders ästhetische Füllung legen, bietet sich Kunststoff (Composite) als Füllmaterial an. Wir verwenden modernste Materialien, welche in Mehrschichttechnik regelrecht in den Zahn geklebt werden und mit diesem nicht nur eine mechanische, sondern eine chemische Verbindung eingehen (Schmelz-Dentin-Adhäsivtechnik). Dadurch wird eine besonders zahnschonende, minimalinvasive Therapie möglich. Ebenfalls optisch nicht von Ihren natürlichen Zähnen zu unterscheiden sind Teilkronen und Füllungen aus Keramik, die im Falle großflächiger Zahnschäden bevorzugt zum Einsatz kommen.

Bei Füllungen, Inlays und Onlays aus Kunststoff, Keramik oder Gold handelt es sich um Leistungen, deren Kosten die gesetzlichen Krankenkassen nur teilweise übernehmen. Über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Amalgam-Alternativen, sowie über die unterschiedlichen Preise informieren wir Sie bei einem Besuch in unserer Praxis in Hamburg-Bergstedt gerne ausführlich und persönlich.

_______________

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr über Amalgam-Alternativen in der Zahnarztpraxis Bergstedt erfahren? Dann lassen Sie sich individuell von uns beraten. Rufen Sie uns jetzt unter Telefon (040) 6048084 an oder schreiben Sie uns eine E-mail. Wir helfen Ihnen gern weiter!